Kooperation mit Grundschule Haidelmoos Konstanz

Kooperation mit Grundschule Sonnenhalde  Konstanz

Kooperation mit Heinrich Suso-Gymnasium Konstanz

TURNIERORDNUNG DER SVG KONSTANZ

 

1. Vereinsmeisterschaft
Die Schachvereinigung Konstanz führt alljährlich eine Vereinsmeisterschaft durch.
Die Teilnahme ist offen für alle Mitglieder und Gäste der SVG Konstanz.

Ein Startgeld wird nicht erhoben.
2. Modus
Spielmodus und Rundenzahl richten sich nach der Anzahl der Teilnehmer.

Die Bedenkzeit beträgt 90min für die gesamte Partie plus 30s pro Zug.
3. Spielbeginn
Spielbeginn am jeweiligen Spieltag ist um 20:15 Uhr, sofern der Turnierleiter nichts anderes festlegt.

Zu diesem Zeitpunkt dürfen die Uhren in Gang gesetzt werden.
4. Spielregeln
Es gelten die Spielregeln der FIDE.

Die Wartezeit beträgt 30min.

Mobilfunkgeräte dürfen lautlos am Körper getragen werden.
5. Spieltermine
Zu Turnierbeginn wird ein vorläufiger
Terminplan für die Vereinsmeisterschaft erstellt und

auf der Homepage der SVG Konstanz veröffentlicht.

Aus organisatorischen Gründen können die geplanten Runden- und Nachholtermine verschoben werden.

Die Turnierteilnehmer werden in diesem Fall rechtzeitig über eine Verschiebung informiert.
6. Spielpaarungen
Rundenturniere werden nach den Paarungstabellen des DSB gespielt.
Die Spielpaarungen in Schweizer-System-Turnieren werden durch das Turnierverwaltungsprogramms "tv" ausgelost.

Offene Partien aus den Vorrunden werden für die Auslosung als Remis gewertet.
Die Paarungen und Resultate der einzelnen Runden werden per Aushang im Spiellokal 
und

auf der Homepage der SVG Konstanz unter der Rubrik "Vereinsmeisterschaft“ veröffentlicht.

Außerdem können die angesetzten Partien telefonisch oder per E-Mail beim Turnierleiter erfragt werden. 

7. Abwesenheit am Spieltermin
Bei Abwesenheit an einem Spieltermin sind der Gegner und der 
Turnierleiter

bis spätestens zwei Stunden vor Spielbeginn zu benachrichtigen.

Der betreffende Spieler ist dann ordnungsgemäß entschuldigt.
Unentschuldigtes Fehlen hat den Verlust der angesetzten Partie zur Folge,

im Wiederholungsfall kann der Ausschluss vom Turnier verfügt werden. 
Die Anzahl der Entschuldigungen ist auf drei begrenzt.

Entschuldigungen aufgrund einer Teilnahme an einer offiziellen Veranstaltung des BSV oder

einer sonstigen schachsportlichen Veranstaltung werden dabei nicht mitgezählt.

Jede weitere Abwesenheit an einem Spieltermin führt zum Verlust der angesetzten Partie.

8. Ausgefallene Partien
Ausgefallene Partien werden an den Nachholterminen angesetzt oder,

wenn aufgrund besonderer Gegebenheiten die Möglichkeit dazu besteht, an anderen Spieltagen.

Über die Ansetzung entscheidet der Turnierleiter.
Die Nachholtermine sind auf der Homepage ersichtlich und können beim Turnierleiter erfragt werden.
9. Letzte Runde
Vor Beginn der letzten Runde müssen sämtliche Partien aus den vorangegangenen Runden beendet sein.

Partien der letzten Runde können nur in begründeten Ausnahmefällen nachgeholt werden.

Der Turnierleiter ist in diesem Fall spätestens am Tag vor dem Termin der letzten Runde zu informieren.

10. Nicht gespielte Partien
Nicht gespielte Partien sind für denjenigen Spieler verloren, der sich häufiger bei Ansetzungen der Partie entschuldigte.

Bei gleicher Häufigkeit verliert der Spieler, der sich zur Erstansetzung entschuldigt hat.
Scheidet ein Spieler aus der Vereinsmeisterschaft aus, bevor er die Hälfte seiner Partien gespielt hat,

werden seine bisherigen Ergebnisse annulliert.
Scheidet ein Spieler, der mindestens die Hälfte seiner Partien bereits gespielt hat, aus dem Turnier aus,

so werden seine restlichen Partien für ihn als verloren gewertet.

Kampflose Siege gelten als gespielt.
11. Wertung
Die Platzierung in der Endrangliste erfolgt in der Reihenfolge der erspielten Punkte.
Bei Punktgleichheit entscheidet:
a) die Wertung nach Buchholz bzw. Sonneborn-Berger
b) die entsprechende Feinwertung
c) die direkte Begegnung
d) die größere Anzahl an Siegen
e) die größere Anzahl mit Schwarz erzielter Punkte

Das bestplatzierte Vereinsmitglied der SVG Konstanz ist "Vereinsmeister" der laufenden Saison.
12. Streitfälle
Mit der Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft erkennt jeder Spieler diese Turnierordnung an.

In Streitfällen entscheidet der Turnierleiter endgültig,
 

Konstanz, Oktober 2019

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schachvereinigung Konstanz e.V.