Schachvereinigung Konstanz e.V.
Schachvereinigung Konstanz e.V.

Aktuelles

Mannschaftskämpfe (06.11.2018)

In der zweiten Runde der Verbandsliga gelang unserer ersten Mannschaft der erste Punktgewinn in dieser Saison. Beim SC Oberwinden konnte ein 4:4 erkämpft werden.

Florian Johne und Thomas Reichenbächer gewannen ihre Partien.

Theo Hommeles, Marcel Wildi, Jürgen Schädler und Joachim Schmid steuerten jeweils ein Remis zu diesem Erfolg bei.

(siehe BSV-Ergebnisdienst)

 

Die zweite Mannschaft (Bereichsliga) unterlag knapp, aber verdient, bei Gottmadingen 2 mit 3,5:4,5.

Immerhin konnten Wolfgang Kalix und Martin Schumann ihre Partien siegreich gestalten.

Kay Penzel, Rainer Roland und Andreas Job kamen allerdings nicht über ein Remis hinaus.

(siehe BSV-Ergebnisdienst)

 

Für die dritte Mannschaft begann nun auch die Saison in der Bezirksliga.

Leider verlor sie bei der starken zweiten Mannschaft von Engen mit 2:4.

Dabei konnte erfreulicherweise Kirill Danchishin gegen einen 170 DWZ-Punkte stärkeren Gegner gewinnen.

Gerhart Söll und Dieter Körner steuerten noch jeweils ein Remis zum Endergebnis bei.

(siehe BSV-Ergebnisdienst)

Mannschaftskämpfe (15.10.2018)

In der ersten Runde der Verbandsliga musste unsere erste Mannschaft eine 1:7 Niederlage einstecken.

Der Gegner (Emmendingen 2) war allerdings auch an jedem Brett deutlich stärker aufgestellt.

Erfreulich hierbei waren aber zwei überraschende Ergebnisse:

- Theo Hommeles gelang es mit schwarz am ersten Brett gegen einen Grossmeister zu remisieren.

- Joachim Schmid konnte gegen einen 300 DWZ-Punkte stärkeren Gegner die Partie ebenfalls ins Unentschieden führen.

(siehe BSV-Ergebnisdienst)

 

Der zweiten Mannschaft gelang zu Beginn der Bereichsliga ein knapper 4,5:3,5 Erfolg gegen Überlingen.

Bereits nach 45 Minuten konnte Andreas Job am 6.Brett das 1:0 verbuchen nachdem sein Gegner während eines komplizierten Abtausches eine Leichtfigur verloren hatte.

Am 5.Brett gelang es Gottfried Gabriel auf 2:0 zu erhöhen. Nachdem er eine sehr schwierige Stellung überstanden hatte, konnte er durch Ungenauigkeiten seines Gegenübers die Partie in einen Sieg ummünzen.

Halid Selimhodzic bekam es am 8.Brett mit einem talentierten Jungspieler zu tun. Dem Konstanzer gelang es zwar einen Mehrbauern zu ergattern, aber durch umsichtige Züge des Überlingers gab es kein Weiterkommen. Remis war das folgerichtige Ergebnis.

An Brett 4 konnte Nils Petras seine höhere Spielstärke geschickt ausnutzen. Er vermochte eine entscheidende offene Linie zu beherrschen und am Ende sogar einen gefährlichen Freibauern zu bilden, der schliesslich zum Sieg führte.

Wolfgang Kalix (Brett 3) bekam es mit einem Gegner zu tun, der sehr umsichtig in ein Endspiel abtauschte, das nichts anderes als ein Remis zuliess.

Somit stand es 4:1 für Konstanz und man benötigte nur noch einen halben Punkt zum Mannschaftssieg. Dies gestaltete sich jedoch schwieriger als gedacht:

Max Roth (Brett 7) bekam es in der Eröffnung mit einer Stellung zu tun, die er noch nie auf dem Brett hatte. Er tat sich auch sichtlich schwer damit, hatte allerdings interessante Ideen fürs Gegenspiel, die sein Gegner allerdings sehr gut unterbinden konnte. Nachdem der Konstanzer immer gedrückter stand, konnte der Überlinger seine Figuren zum entscheidenden Angriff führen und damit auf 4:2 verkürzen.

An Brett 2 gelang es Kay Penzel in ein Damen-Endspiel abzuwickeln, in dem er vier Mehrbauern hatte. Da allerdings sein Gegner durch Dauerschach mit seiner Dame ein Weiterkommen der Bauern verhinderte, driftete diese Partie ins Remis ab. Das war aus Konstanzer Sicht aber überhaupt kein Problem, da dieses Ergebnis den Mannschaftssieg bedeutete.

Die Niederlage von Stefan Frommherz am ersten Brett war für die Überlinger dann nur noch Ergebniskosmetik. Stefan konnte sich lange und zäh gegen seinen stärkeren Kontrahenten verteidigen, musste allerdings am Ende, angesichts zweier verbundener Mehrbauern, die Segel streichen.

Dieser knappe Mannschafts-Erfolg ist, im Hinblick auf eventuelle Abstiegssorgen, ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

(siehe BSV-Ergebnisdienst)

 

Die Begegnung zwischen unserer dritten Mannschaft und Radolfzell 2 musste, aufgrund dubioser Terminplanungen in der Bezirksliga, verschoben werden.

Blitz-Turnier (13.10.2018)

Das Blitzturnier vom 12.10.18 konnte Stefan Frommherz vor Nils Petras und Andreas Job für sich entscheiden.

Ergebnisse siehe Blitzschach.

Handicap-Turnier (06.10.2018)

Das Ergebnis des diesjährigen Handicap-Turniers fiel hauchdünn aus, da drei Spieler die gleiche Punktzahl aufwiesen, aber nur durch jeweils einen halben SonnebornBerger-Punkt voneinander getrennt waren.

Dadurch konnte Kay Penzel vor Andreas Job und Nils Petras gewinnen.

Ergebnisse sind hier ersichtlich.

Vereinsmeisterschaft (21.09.2018)

Den Titelgewinn bei der Vereinsmeisterschaft 2017/18 konnte Tena Frank für sich verbuchen.

In einer verspäteten Nachholpartie konnte sie Dieter Körner nach gut 2,5 Stunden Spielzeit bezwingen.

Sie ist übrigens die erste Frau in der 92-jährigen Geschichte der SVG Konstanz, der dieser Triumph gelang.

Sie verweist damit Nils Petras auf den zweiten Platz, der zwar dieselbe Punktzahl, aber die schlechtere Buchholz-Wertung aufweist.

Besonders eng fiel die Entscheidung über den dritten Podestplatz aus:

Kay Penzel konnte sich nur aufgrund der zweiten Feinwertung (Buchholz-Summe), mit einem halben Punkt mehr auf dem Konto, gegen Joachim Schmid durchsetzen.

Sommer-Schnellschachturnier (15.09.2018)

Das Sommer-Schnellschachturnier wurde dieses Jahr mit 14 Teilnehmer ausgetragen.

Sieger wurde Joachim Schmid, der keine Partie verloren geben musste.

Den zweiten Platz konnte Andreas Job für sich verbuchen, dank der besseren Buchholz-Wertung vor Kay Penzel.

Die detaillierten Ergebnisse sind unter Schnellschach ersichtlich.

Schnellschach-Meisterschaft (16.06.2018)

Die diesjährige Konstanzer Schnellschach-Meisterschaft gewann Michael Schmid vor Joachim Schmid und Andreas Job.

Ergebnisse siehe Schnellschach.

Blitzmeisterschaft (03.06.2018)

Die Konstanzer Blitzmeisterschaft konnte ein weiteres Mal Michael Schmid für sich entscheiden.

In dem doppelrundig ausgetragenen Turnier musste er nur einmal ein Remis zulassen, ansonsten gewann er jede Partie.

Mit deutlichem Abstand folgen Nils Petras und Joachim Schmid auf den Plätzen.

Ergebnisse siehe Blitzschach.

Chess960-Turnier (26.05.2018)

Das Chess960-Turnier vom 25.05.18 gewann Michael Schmid vor Joachim Schmid und Andreas Job.

Die Ergebnisse befinden sich unter Schnellschach.

Vereinspokal (12.05.2018)

Sieger des diesjährigen Vereinspokals wurde Joachim Schmid.

Im Finale gelang es ihm den Vorjahressieger Nils Petras zu bezwingen.

Es ist Joachims erster Pokalerfolg seit 2015.

 

Sein Weg zum Titel:

AF: Sorg, Gabi - Schmid, Joachim 0:1

VF: Frommherz, Stefan - Schmid, Joachim 1/2:1/2 (0:1 im Schnellschach)

HF: Schmid, Joachim - Penzel, Kay 1:0

F: Schmid, Joachim - Petras, Nils 1:0

Saisonabschluss der Mannschaftskämpfe (12.05.2018)

Unserer 1. Mannschaft ist durch das Erreichen der Vizemeisterschaft in der Landesliga sensationell der Aufstieg gelungen.

Nach vierjähriger Abstinenz wird sie dann in der kommenden Saison in der Verbandsliga antreten (Endtabelle).

 

Die 2. Mannschaft belegt in der Abschlusstabelle der Bereichsliga den 6.Platz (Endtabelle).

 

Unsere 3. Mannschaft landet mit ihrem hervorragendem dritten Platz in der Bezirksliga auf dem Treppchen (Endtabelle).

Osterhasen Schnellschachturnier (24.03.2018)

Das Schnellschachturnier vom 23.03.18 gewann Michael Schmid

vor Nils Petras und Kay Penzel.

Die Ergebnisse befinden sich unter Schnellschach.

Nikolaus Schnellschachturnier am 08.12.17 (09.12.2017)

Das Nikolaus Schnellschachturnier vom 08.12.17 gewann Michael Schmid vor Nils Petras und Joachim Schmid.

Die Ergebnisse befinden sich unter Schnellschach.

Mannschaftskämpfe (06.11.2017)

Unsere 1. Mannschaft konnte in der 2. Runde der Landesliga einen 4,5:3,5 Erfolg in Donaueschingen einfahren und damit die Tabellenführung verteidigen (Ergebnisse).

 

Leider konnte unsere 2. Mannschaft ihrer Favoritenrolle in Radolfzell nicht gerecht werden und verlor mit 3,5:4,5 (Ergebnisse).

 

Erfreulicherweise besiegte dafür unsere 3. Mannschaft die Zweite von Radolfzell mit 2,5:1,5 (Ergebnisse).

Vereinspokal: Start am 27.10.17 (28.10.2017)

Die erste Runde des Vereinspokals hat begonnen.

Ergebnisse sind hier ersichtlich.

 

Darüberhinaus fand eine Nachholpartie der Vereinsmeisterschaft statt:

Schumann, Martin - Job, Andreas 1/2:1/2

Vereinsmeisterschaft (21.10.2017)

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft ist gestartet.

In der ersten Runde kam es zu folgenden Paarungen:

 

Joachim Schmid - Richard Löhnig 1:0

Robert Löhnig - Kay Penzel 0:1

Dieter Körner - Gerhart Söll 0:1

Josef Ferronts - Rainer Roland 0:1 

Blitzturnier (14.10.2017)

Andreas Job konnte das Blitzturnier vom 13.10.17 für sich entscheiden.

Nils Petras und Robert Löhnig erkämpften sich Platz zwei und drei.

Die Ergebnisse befinden sich unter Blitzschach.

1. Mannschaft (09.10.2017)

Unsere 1. Mannschaft konnte gegen die 1. Mannschaft von Engen ebenfalls hoch gewinnen.

7:1 hiess das Endergebnis.

Die Einzelergebnisse sind hier ersichtlich.

2. Mannschaft (08.10.2017)

Unsere 2. Mannschaft ist erfolgreich in die neue Saison in der Bereichsliga gestartet.

Mit einem unerwartet hohem 6:2 Sieg konnte die 2. Mannschaft von Engen bezwungen werden.

Die Einzelergebnisse sind hier ersichtlich.

Handicap-Turnier (08.10.2017)

Das Handicap-Turnier vom 06.10.17 gewann Kay Penzel

vor Joachim Schmid und Robert Löhnig.

Die Ergebnisse befinden sich unter Schnellschach.

Herbst-Schnellschachturnier (30.09.2017)

Das Schnellschachturnier vom 29.09.17 gewann Michael Schmid

vor Andreas Job und Kay Penzel.

Die Ergebnisse befinden sich unter Schnellschach.

Blitzschach-Turnier (23.09.17)

Das Blitzschach-Turnier am 22.09.17 konnte Robert Löhnig für sich entscheiden

vor Andreas Job und Joachim Schmid.

(siehe Blitzschach)

Chess960-Turnier (16.09.2017)

 

Das diesjährige Chess960-Turnier konnte Tena Frank gewinnen.

Andreas Job wurde aufgrund der schlechteren Sonneborn-Berger-Wertung Zweiter.

Joachim Schmid landete auf dem dritten Rang.

(siehe Schnellschach)

Sommer-Schnellschachturnier (09.09.2017)

Das Sommer-Schnellschachturnier konnte Michael Schmid für sich entscheiden und verwies Tena Frank und Marcel Wildi auf die Plätze.

(siehe Schnellschach)

Sommerfest des Archäologischen Landesmuseums (24.07.2017)

Am Sonntag, den 23. Juli, fand das diesjährige Sommerfest des Archäologischen Landesmuseum unter dem Motto "Spiel, Alchemie und Medizin: Vom Orient zum Okzident" statt.

Die Schachvereinigung Konstanz war bei dieser Veranstaltung mit einem Stand vertreten.

Es wurden zwei Blitzturniere veranstaltet (10.00-14.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr) bei denen es für die Teilnehmer darum ging, sich so lange wie möglich gegen einen Vereinsspieler nicht matt setzen zu lassen.

Die drei Kandidaten, die es am längsten am Brett durchhielten, wurden mit Urkunden belohnt.

Der Andrang war teilweise so gross, dass sich Warteschlangen bildeten.

 

Die Schachvereinigung Konstanz bedankt sich beim Archäologischen Landesmuseum für die Einladung zu dieser rundum gelungenen Veranstaltung.

Sommerfest SVG Konstanz (08.07.2017)

 

Das Sommerfest der SVG Konstanz fand dieses Jahr dankenswerterweise bei Robert Löhnig zu Hause statt.

Neben Tischtennis, Grillen und Kino, fand sich natürlich noch die Zeit für zwei Blitzturniere (siehe Blitzschach).

Vereinsblitz (28.06.2017)

 

Bei der diesjährigen Vereinsblitzmeisterschaft konnte Michael Schmid mal wieder sein Ausnahmetalent im Blitzen unter Beweis stellen.

Vereinsmeisterschaft (27.06.2017)

 

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft konnte Kay Penzel seinen Triumph

aus dem Vorjahr wiederholen und verwies Nils Petras und Andreas Job auf die Plätze.

Vereinspokal (27.06.2017)

 

Sieger des diesjährigen Vereinspokals wurde Nils Petras, der im Wiederholungsspiel des Finals Rainer Roland bezwingen konnte.

Vierte Verbundsrunde (11.12.2016)

 

An diesem Wochenende wurde die vierte Verbandsrunde ausgespielt.

 

Die erste Mannschaft hatte ein Auswärtsspiel in Singen. Gegen die nominiell klar unterlegene Mannschaft aus Singen gewann man mit 6.5:1.5 und belegt nun den vierten Rang in der Landesliga Süd II.

Nedeljko Kelecevic, Florian Johne, Kay Penzel, Ralf Heckmann und Joachim Schmid gewannen ihre Partien. Jürgen Schädler, Michael Norgauer und Thomas Reichenbächer

steuerten halbe Punkte bei.

 

Die zweite Mannschaft war zu Gast bei der zweiten Mannschaft aus Villingen-Schwenningen.

Leider war man nur zu siebt angereist und musste schlussendlich eine 2:6 Niederlage einstecken. Remis spielten Gottfried Gabriel, Albrecht Möller, Robert Löhnig und Franz Löhr.

 

Die dritte Mannschaft war bei der zweiten Mannschaft aus Singen zu Gast und konnte sich mit 3.5:0.5 durchsetzen. Es gewannen Gerhard Söll, Dieter Körner und Kurt Kramer, während Dieter Hardt Remis spielte.

 

Nikolausturnier (02.12.2016)

 

Beim Nikolausturnier 2016 spielten insgesamt 14 Schachfreunde. Es wurden sieben Runden mit einer Bedenkzeit von zehn Minuten und fünf Sekunden Increment gespielt.

 

Am Ende konnte sich Michael Schmid mit 7 Punkten vor Florian Johne mit 5.5 Punkten und Joachim Schmid mit 4.5 Punkten durchsetzen.

 

Details finden sich unter Spielbetrieb ---> Schnellschachturniere

Dritter Verbandsspieltag (20.11.2016)

 

Die dritte Verbandsrunde lief ordentlich für die Konstanzer Mannschaften.

 

 

Die erste Mannschaft hatte die Mannschaft aus Sölden zu Gast.

Da die Söldener nur zu siebt angereist waren, war man von Beginn an im Vorteil und siegte schließlich mit 5.5:2.5. Jürgen Schädler, Thomas Reichenbächer und Wolfgang Kalix gewannen ihre Partien und Ralf Heckmann gewann kampflos. Nedeljko Kelecevic, Florian Johne und Michael Norgauer steuerten halbe Punkte bei.

 

Die zweite Mannschaft holte beim 4:4 gegen die Mannschaft aus Meßkirch ihren ersten Mannschaftspunkt. Albrecht Möller konnte seine Partie gewinnen. Nils Petras, Jana Breder, Gottfried Gabriel, Martin Schumann, Joachim Schmid und Erhard Krämer spielten Remis.

 

Der dritten Mannschaft gelang mit 3.5:0.5 gegen die dritte Mannschaft aus Gottmadingen ein Kantersieg. Dieter Hardt spielte Remis. Gerhard Söll, Dieter Körner und Kurt Kramer gewannen ihre Partien.

 

Vereinsturniere (25.10.2016)

 

Am kommenden Freitag, 28.10., beginnt der diesjährige Vereinspokal. Anmeldeschluss ist am Spielabend um 20.15 Uhr. Falls man verhindert ist, aber trotzdem mitspielen möchte, so melde man sich unter info@schachvereinigung-konstanz.de.

 

Die Vereinsmeisterschaft startet in der darauffolgenden Woche am Freitag, 04.11.

Anmeldeschluss ist am Spielabend um 20.15 Uhr.

 

Zweiter Verbandsspieltag (25.10.2016)

 

Auch die zweite Runde der Verbandsrunde lief für die SVG Konstanz holprig.

 

Die erste Mannschaft musste ersatzgeschwächt beim Absteiger aus der Verbandsliga, Ebringen, antreten. Zum 3-5 steuerten Jürgen Schädler, Wolfgang Kalix, Ralf Heckmann, Nils Petras, Andreas Job und Joachim Schmid halbe Punkte bei.

 

Die zweite Mannschaft verlor mit dem gleichen Ergebnis in Radolfzell. Alexander Bitsch konnte seine Partie gewinnen, während Jana Breder, Rainer Roland und Vincenz Reichmuth Remis spielten.

 

Die dritte Mannschaft verlor mit 1.5-2.5 ihren Mannschaftskampf gegen Radolfzell 2.

Michael Bär gewann und Jörn Breinlinger erreichte ein Unentschieden.

 

Erster Verbandsspieltag (09.10.2016)

 

Die Mannschaften der SVG Konstanz sind etwas holprig in die diesjährige Verbandsrunde gestartet.

 

Die erste Mannschaft erreichte ein 4-4 gegen die Mannschaft aus Donaueschingen.

Jürgen Schädler, Florian Johne, Michael Norgauer, Thomas Reichenbächer, Ralf Heckmann und Joachim Schmid steuerten halbe Punkte bei, während Kay Penzel seine Partie gewinnen konnte.

 

Die zweite Mannschafte verlor mit 3.5-4.5 gegen die Gäste aus Überlingen.

Andreas Job, Albrecht Möller und Robert Löhnig konnten jeweils ein Remis erreichen, während Nils Petras und Halid Selimhodzic ihre Gegner besiegen konnten.

 

Die dritte Mannschaft trat ersatzgeschwächt gegen die zweite Mannschaft aus Überlingen an und verlor mit 1-2. Dieter Körner konnte seine Partie gewinnen.

 

Saisonbeginn (16.09.2016)

 

Die neue Saison beginnt! In der Spielzeit 2016/2017 wird die SVG Konstanz mit drei Mannschaften am Spielbetrieb des badischen Schachverbandes teilnehmen.

Die erste Mannschaft spielt in der Landesliga Süd II, die zweite in der Bereichsliga Süd II und die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse Bodensee.

 

Die erste Verbandsrunde findet am Wochenende 08./09. Oktober statt.

 

Nach der Sommerpause beginnt der Vereinsbetrieb am Freitag, 16.09. mit einem Schnellschachturnier im Modus 10 Minuten plus 5 Sekunden Increment. 

 

Verbandsrunde (17.04.2016)

 

In der abschliessenden Runde der Verbandsrunde spielte die erste Mannschaft auswärts in Sölden leider nur mit 7 Spielern. Schlussendlich unterlag man mit 3.5:4.5.

Damit wird die Saison punkt- und brettpunktgleich(!) mit den Mannschaften aus Pfullendorf und Villingen-Schwenningen auf dem 2.-4. Platz beendet.

 

Die zweite Mannschaft erreichte zum Abschluss gegen Gaienhofen noch einen 4.5:3.5 Sieg und beendet die Saison auf dem 4.Platz.

 

Topscorer für die SVG Konstanz in dieser Saison waren Wolfgang Kalix mit 7 Punkten aus 9 Partien, Nils Petras mit 6.5 Punkten aus 8 Partien und Thomas Reichenbächer mit 5.5 Punkten aus 9 Partien.

 

Verbandsrunde (20.03.2016)

 

In der achten Runde der Mannschaftskämpfe konnte die erste Mannschaft gegen die zweite Mannschaft aus Waldshut-Tiengen mit 5.5:2.5 zwei Mannschaftspunkte verbuchen.

Nach zwei kampflosen Siegen an den Brettern 7 und 8 konnten Wolfgang Kalix, Ralf Heckmann und Thomas Reichenbächer volle Punkte beisteueren, während Jürgen Schädler Remis spielte.

Damit steht die erste Mannschaft vor dem letzten Spieltag mit 12:4 Mannschaftspunkten auf dem zweiten Platz.

 

Die zweite Mannschaft empfing zuhause die Mannschaft aus Singen. Viel lieft nicht zusammen und am Ende musste man sich mit 1.5:6.5 geschlagen geben.

Andreas Job, Albrecht Möller und Dieter Hardt erreichten jeweils ein Unentschieden.

Vor dem letzten Spieltag liegt man damit mit 8:8 Mannschaftspunkten auf dem 5.Platz.

 

Verbandsrunde (06.03.2016)

 

In der siebten Runde der Mannschaftskämpfe kam es zum Spitzenspiel zwischen dem SK Engen und der SVG Konstanz.

Es sollte nicht unser Mannschaftskampf sein und am Ende mussten wir uns klar 2.5:5.5 geschlagen geben. Halbe Punkte steuerten Nedeljko Kelecevic, Florian Johne, Thomas Reichenbächer, Wolfgang Kalix und Nils Petras bei.

Damit fällt die erste Mannschaft punktgleich mit Pfullendorf auf den dritten Platz zurück.

 

Die zweite Mannschaft spielte am Samstag bereits gegen die zweite Mannschaft aus Engen. Beide Mannschaften waren etwas ersatzgeschwächte und schlussendlich kam es zu einem 4:4. Andreas Job und Alexander Bitsch konnten ihre Partien gewinnen, während Joachim Schmid, Gottfried Gabriel, Franz Löhr und Erhärd Krämer halbe Punkte beisteuerten.

Damit befindet sich die zweite Mannschaft mit 8:6 Mannschaftspunkten auf dem vierten Platz in der Bereichsliga Süd II.

 

Die dritte Mannschaft gewann ihren Wettkampf kampflos gegen die zweite Mannschaft aus Singen. Hier ist die Saison bereits beendet und unsere Mannschaft belegt mit 9:5 Punkten den vierten Platz in der Bezirksklasse Bodensee. 

 

Verbandsrunde (14.02.2016)

 

Die sechste Verbandsrunde wurde von den Konstanzer Mannschaften mit wechselhaften Ergebnissen bestritten.

 

Die erste Mannschaft konnte sich gegen die Mannschaft aus Merzhausen nach wechselhaften Verlauf letzendlich souverän mit 5.5:2.5 durchsetzen.

Gewinnen konnten Jürgen Schälder, Kay Penzel und Ralf Heckmann.

Unentschieden spielten Nedeljko Kelecevic, Florian Johne, Michael Norgauer, Thomas Reichenbächer und Wolfgang Kalix.

Damit bleibt Konstanz mit 10:2 Mannschaftspunkten auf dem zweiten Platz. In der nächsten Runde geht es gegen den Spitzenreiter SK Engen.

 

Die zweite Mannschaft verlor zuhause etwas unglücklich gegen die zweite Mannschaft aus Gottmadingen mit 3.5:4.5.

Nils Petras konnte seine Partie gewinnen, während Jana Breder, Joachim Schmid, Martin Schumann, Franz Löhr und Albrecht Möller jeweils ein Unentschieden erreichten.

Damit liegt man nach sechs Runden mit 7:5 Mannschaftspunkten auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Die dritte Mannschaft spielte gegen die dritte Mannschaft aus Engen 2:2, es gewannen Alexander Bitsch und Erhard Krämer. Die Mannschaft belegt mit 7:5 Mannschaftspunkten den vierten Platz.

 

 

Verbandsrunde (29.01.2016)

 

Die fünfte Runde der Verbandsrunde ist absolviert.

 

Die erste Mannschaft erreichte ein 4:4  gegen den Schachclub aus Donaueschingen.

Den vollen Punkt konnten Nedeljko Kelecevic und Wolfgang Kalix einfahren. Halbe Punkte wurden von Florian Johne, Jürgen Schädler, Michael Norgauer und Thomas Reichenbächer beigesteuert.

Die erste Mannschaft belegt damit mit 8:2 Mannschaftspunkten den zweiten Platz in der Landesliga Süd 2.

 

Die zweite Mannschaft konnte auswärts mit 4.5:3.5 gegen die Mannschaft aus Überlingen gewinnen. Nils Petras, Rainer Roland und Halid Selimhodzic gewannen ihre Partien, während Joachim Schmid, Franz Löhr und Erhard Krämer remisierten.

Die zweite Mannschaft erobert damit mit 7:3 Mannschaftspunkten die Tabellenspitze.

 

Die dritte Mannschaft erreichte gegen die zweite Mannschaft aus Pfullendort mit 2:2 ein sehr gutes Ergebnis. Martin Schumann und Jakob Nieswand konnten ihre Partien gewinnen. Die drite Mannschaft belegt damit den vierten Tabellenplatz.

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

 

Die SVG Konstanz wünscht allen ein frohe Festtage und einen guten Start ins Jahr 2016!

 

Für die Schachhungrigen gibt es wie jedes Jahr zahlreiche Opens zwischen Weihnachten und Silvester (Zürich, Böblingen, Erfurt) und im neuen Jahr (Staufer-Open, Untergrombach).

Verbandsrunde und Vereinsmeisterschaft (20.12.2015)

 

Die dritte und vierte Runde in der Verbandsrunde war für die SVG Konstanz durchaus erfolgreich.

 

Die erste Mannschaft besiegte in der dritten Runde die zweite Mannschaft der SK FR Zähringen 1887 souverän mit 5.5:2.5.In der vierten Runde wurde zuhause die zweite Mannschaft aus Brombach souverän mit 5:3 besiegt.

Nach vier Runden belegt die erste Mannschaft damit mit 7:1 Mannschaftspunkten den zweiten Platz in der Landesliga, allerdings nur mit 1.5 Brettpunkten Abstand zum Tabellenführer.

 

Die zweite Mannschaft erspielte in der dritten Runde gegen Bräunlingen ein Unentschieden und konnte sich in der vierten Runde gegen Messkirch mit 5:3 durchsetzen.

Die Mannschaft belegt mit 5:3 Mannschaftspunkten den vierten Platz.

 

Die dritte Mannschaft gewann einmal kampflos und einmal mit 2.5:1.5 und belegt nun mit 5:3 Mannschaftspunkten einen guten dritten Platz.

 

Weiterhin finden sich neue Ergebnisse in der Vereinsmeisterschaft und des Vereinspokales unter Spielbetrieb.

Vereinsmeisterschaft (12.11.2015)

 

Die Ergenisse der ersten drei Runden der Vereinsmeisterschaft sind online.

Unter Spielbetrieb findet man auch die Übersicht aller Runden mit einer kleinen Tabelle.

 

Am 13.November, wird die vierte Runde gespielt und eine Woche später gibt es Nachholpartien und die erste Runde des Vereinspokal startet.

Zweiter Spieltag der Verbandsrunde (25.10.2015)
Konstanz I spielt 4:4 gegen Pfullendorf I

 

Die erste Mannschaft bleibt weiter unbesiegt. Gegen die nominell gleich
starke Mannschaft aus Pfullendorf wurde ein 4:4 erreicht.

 

Recht schnell einigten sich Michael Norgauer an Brett 4 und Thomas
Reichenbächer an Brett 6 mit ihren Gegnern in ausgeglichenen Stellungen
auf Remis.

 

An Brett 1 hatte Nedeljko Kelecevic mit Schwarz gegen den englischen
Aufbau des Gegners eine stabile Stellung errichtet. Florian Johne an
Brett 2 hatte sich dagegen schon in schwierige Situation gebracht, er
wollte den Hebel f5 seines Gegners unterbinden, aber dabei erhielt er
viele Schwächen um den eigenen König herum.
Mit den schwarzen Steinen stand Jürgen Schädler an Brett 3 solide aber
etwas gedrückt. Kay Penzel mit Schwarz und sein Gegner spielten eine wilde 

Eröffnung: Der Gegner von Kay opferte einen Bauern und hatte
Kompensation durch die teilweise etwas passiven schwarzen Figuren.

An Brett 7 war die Stellung von Ralf Heckmann mit den schwarzen Steinen sehr
geschlossen, der weiße König auf dem Damenflügel und der schwarze König
bei der einzigen offenen Linie, der g-Linie, auf dem Königsflügel.
Allerdings konnte nur Schwarz die g-Linie nutzen.
An Brett 8 hatte sich Wolfgang Kalix mit Weiß eine klar vorteilhafte
Stellung in Form von gegnerischen Bauernschwächen und einem
Königsangriff erarbeitet.

 

Etwas später willigte Jürgen ins Remis ein, der Gegner wollte nichts
aktives unternehmen und Schwarz konnte nichts aktives unternehmen.
Nedeljko erreichte eine Stellung mit Turm und Dame auf beiden Seiten bei
symmetrischer Bauernstruktur und so war auch hier Remis das Ergebnis. Es
stand also 2:2.
Derweil konnte Wolfgang Kalix ihm Königsangriff durchbrechen und den
vollen Punkt einfahren, damit stand es 3:2 für Konstanz.
Florian konnte sich irgendwie aus der schlechten Stellung
herausschwindeln und erhielt im 30.Zug ein Remisangebot von seinem
Gegner, der bei gleicher Stellung nur noch zwei Minuten auf der Uhr hatte.
Damit stand es 3.5:2.5.

 

Nach der Zeitkontrolle musste ein Kay ein schlechteres Endspiel (Turm
und Leichtfigur) verteidigen, während Ralf ganz klar das Momentum auf
seiner Seite hatte.

 

Leider musste Ralf etwas später nach dem Turmtausch ins
Remis einwilligen, damit hing der Ausgang des Mannschaftskampfes von der
Partie an Brett 5 ab. Hier konnte der Gegner aus Pfullendorf durch
genaue Berechnung den Läufer opfern, seinen Bauern auf a8 umwandeln und
dem gegnerischen Schlussangriff mit Turm und Springer um ein Tempo
zuvorkommen.


Damit ging der Kampf schlussendlich mit 4:4, was in Ordnung geht, da auf
beiden Seiten vorteilhafte Stellungen vergeben wurde.

 

Die Ergebnisse im Überblick:
N.Kelecevic - S.Heymann 1/2:1/2
F.Johne - M.Schmid 1/2:1/2
J.Schädler - R.Mayer 1/2:1/2
M.Norgauer - M.Knaus 1/2:1/2
K.Penzel - M.Kostelecky 0:1
T.Reichenbächer - A.Pepke 1/2:1/2
R.Heckmann - R.Rogge 1/2:1/2
W.Kalix - W.Mayer 1/2:1/2

 

Die zweite Mannschaft konnte die geschwächt angereisten Gegner aus Bad
Dürrheim mit 8:0 besiegen, die Punkte holten Ali Zolfagharian, Nils
Petras, Joachim Schmid, Martin Schumann, Franz Löhr, Rainer Roland,
Albrecht Müller und Alexander Bitsch.
Die dritte Mannschaft erreichte ein achtbares 2:2 gegen das Team aus
Steißlingen, welches nur zu dritt angereist war. Hier spielen Siegfried
Bitzer und Dieter Körner remis.

 

Vereinspokal Bodensee (17.10.2015)

 

In der ersten Runde des Manschaftspokal des Bezirks Bodensee, die erstmals zentral in Steißlingen am Samstag, dem 17.10.2015 ausgetragen wurde, traf die Mannschaft der SVG Konstanz auf Singen.

 

Am ersten Brett wurde Joachim nach einigen positionellen Fehlern von seinem Gegner völlig überspielt. Kay kämpfte am 2. Brett wacker, konnte jedoch das entstandene Endspiel mit Minusbauer nicht halten.
Nils sorgte am 3. Brett für den einzigen Konstanzer Tagessieg und setzte sich souverän gegen seinen nominell schwächeren Gegenr durch.
Am letzten Brett entwickelte sich eine von beiden Seiten offensiv geführte Partie, aber leider hatte Robert das Nachsehen.

 

SK Singen - SVG Konstanz  3:1

 

1. Ciolek, Andreas - Schmid, Joachim  1:0
2. Klatt, Marcel - Penzel, Kay 1:0
3. Shala, Gezim - Petras, Nils 0:1
4. Forster, Manfred - Löhnig, Robert 1:0

 

Weitere Ergebnisse:

Engen - Meßkirch    2,5:1,5
Überlingen - Steißlingen   2:2     (7:3 nach Berliner Wertung)

Beginn der Vereinsmeisterschaft und Ergebnisse Fischerschach 960

 

Am Freitag, 23.10.2015 begann die diesjährige Vereinsmeisterschaft mit 13 Teilnehmern. Ergebnisse und Paarungen werden in Kürze unter Spielbetrieb auffindbar sein. Weiterhin finden sich dort auch die Ergebnisse der zwei Schnellschachturniere, welche zu Saisonbeginn gespielt worden sind.

 

Erster Spieltag der Verbandsrunde (27.09.2015)

Konstanz I besiegt Villingen-Schwenningen

 

Die erste Mannschaft ist gut in die Saison gestartet. Die Gäste aus
Villingen-Schwenningen wurden
nach einem interessanten Kampf mit 4.5:3.5 besiegt.
 
Nach ungefähr zwei Stunden konnte Wolfgang Kalix an Brett 7 den ersten
Punkt für Konstanz holen.
Er opferte die Qualität für zwei Bauern und eine offene Königsstellung
und dies erwies sich als zu viel für die gegnerische Stellung. Ungefähr zur
gleichen Zeit erreichte Jürgen Schädler an Brett 3 mit Schwarz ein
Remis, es waren noch zwei Türme und eine Leichtfigur bei nur einer
offenen Linie auf dem Brett.
 
Die anderen Bretter waren zu diesem Zeit noch offen: Nedeljko Kelecevic
hatte an Brett 1 eine Qualität erobert, aber die Stellung war
geschlossen und ein Durchbruch war nicht direkt ersichtlich. Florian
Johne hatte einen kleinen, langanhaltenden Vorteil in Form in eines
Endspieles mit Läuferpaar erreicht. In der Partie von Michael Norgauer
an Brett 4 ging es bei heterogenen Rochaden hoch her.
Bei T.Reichenbächer an Brett 5 war nach einer etwas unangenehmen

Eröffnungsphase nun eine Stellung mit festgelegten Bauernketten, Damen und
drei Leichtfiguren auf dem Brett, welche minimal besser für den
Gegner war. An Brett 6 spielte R.Heckmann ein Qualitätsopfer, welches ihm Kompensation in Form von aktiven Figuren und einen Bauern einbrachte.

Bei Nils Petras war die Stellung in etwa ausgeglichen, der Schwarze
hatte zwar eine imposante Bauernwalze am Königsflügel, aber Nils hatte mit Weiß
durch seine aktiven Figuren ausreichend Spiel.
 
Bald daraus wählte Nils den Weg in den Remishafen und leider musste
sich Michael dem schwarzen Angriff geschlagen geben, damit stand es 2:2.
Kurz vor der Zeitkontrolle konnte Nedeljko durchbrechen und einen
wichtigen Punkt für Konstanz sichern. Einen weiteren halben Punkt
steuerte Thomas im Springerendspiel bei.
 
Nach der Zeitkontrolle liefen die Partien von Florian und Ralf. Florian
hatte immer noch einen Minivorteil und Ralf hatte das Läuferpaar und
drei Bauern gegen Turm, Läufer und einen Bauern.
Als Florian dann in eine dreimalige Stellungswiederholung einwilligte
und Ralf das remise Endspiel Turm gegen Läufer und Bauer auf dem Brett
hatte, war der Mannschaftssieg gesichert.
 
Die Ergebnisse in der Übersicht:
N.Kelecevic - A.Zymberi 1:0
F.Johne - R.Heimers 1/2
J.Schädler- P.Dorner 1/2
M.Norgauer - A.Rait 0:1
T.Reichenbächer - D.Klostermann 1/2
R.Heckmann - V.Mischin 1/2
W.Kalix -U.Raible 1:0
N.Petras - H.Rapp 1/2
 

Die zweite Mannschaft unterlag leider dem Staffelsieger des Vorjahres aus Radolfzell mit 3:5. Rainer Roland und Robert Löhnig gewannen ihre Partien. Halbe Punkte steuerten noch Andreas Job und Franz Löhr bei.

 

Saisonbeginn

 

Am Freitag, 18.September, ist die SVG Konstanz mit einem Schnellschachturnier in die neue Saison gestartet. Die Ergebnisse finden sich unter Spielbetrieb - Schnellschachturniere.

 

Am Wochenende vom 26./27.September beginnt die nächste Runde der Mannschaftskämpfe. Wir gehen mit drei Mannschaften in diese Verbandsrunde.

 

Die erste Mannschaft startet empfängt die Schachfreunde aus Villingen-Schwennigen, die zweite Mannschaft wird versuchen sich für die Vorjahresniederlage gegen Radolfzell zu revanchieren und die dritte Mannschaft empfängt die zweite Mannschaft aus Radolfzell.

 

Archiv der Rubrik "Aktuelles"
Archiv-Aktuelles.pdf
PDF-Dokument [134.2 KB]

In Kürze...

16.11.2018: Vereinsmeisterschaft

(3. Runde)

Kooperation mit Grundschule Haidelmoos Konstanz

Kooperation mit Grundschule Sonnenhalde  Konstanz

Kooperation mit Heinrich Suso-Gymnasium Konstanz

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schachvereinigung Konstanz e.V.